Jodlerabend 2018

Das war der Jodlerabend vom 24. März 2018
Bilder: Annelies Rüegg


Kaspar Betschart eröffnete unseren Jodlerabend mit dem Alpsegen.

Das Gesamtchorlied wurde heuer am Anfang des Programms vorgetragen.

Das Schwyzerörgeli Duo Mälchbärg, das beim Prix Walo Nachwuchs in der Sparte Volksmusik gewann, überzeugte mit lüpfigen Vorträgen.

Unser Gastklub, die Jodlergruppe Schlierätal, begeisterte die Zuschauer mit ihren markanten Ob- und Nidwaldner „Natuirjuiz“.

Unser klubeigenes Jodlerduett Margrit Bürgler und Lydia Föhn wurden von Helen und Stefan Bürgler begleitet.

Altrocker und 1. Tenor Ruedi Kalbermatten brachte nicht nur das Ländlertrio Tänzig zum Schmunzeln.

Das Ländlertrio Tänzig sorgte für rassige Tanzmusik.

Trotz einem Neumitgliederanteil von 25 Prozent gelangen unsere Vorträge grösstenteils hervorragend.

Sandra Föhn und Ruedi Kalbermatten sorgten mit ihren Einlagen für viele Lacher.

Präsident Erwin Rüegg bedankte sich bei Dirigentin Rita Marty für ihren unermüdlichen Einsatz für den Jodlerklub Heimelig. Viel Applaus gab es auch für ihre Neukomposition „Zämä ha“.